Zum Inhalt springen
beautiful landscape panoramic view of wheat field, ears and yellow and green hills

Stickstoffdüngung auf den Punkt (aus)gebracht

Tagung auf Burg Warberg am 17.02.2023

Umweltauflagen, die gesetzliche Beschränkung der Düngung und steigende Düngerkosten machen es immer bedeutsamer, Stickstoff so effizient wie möglich einzusetzen. Zugleich bieten digitale Anwendungen das Potenzial noch mehr Einflussfaktoren zu erfassen, die das Wissen des Praktikers ergänzen und die Stickstoffdüngung weiter optimieren können. Im Projekt „Precise Nitrogen“ haben Praxisbetriebe ein integriertes Düngesystem im Ackerbau erprobt, das Daten aus der Fernerkundung und der Bewirtschaftungshistorie sowie von Feldmessungen und -sensoren kombiniert und eine entsprechende Düngeempfehlung ableitet. Die Veranstaltung informiert über die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen. Darüber hinaus sollen weitere Forschungsansätze vorgestellt und die praktische Umsetzung einer teilflächenspezifischen Stickstoffdüngung diskutiert werden.

Programm

ab 09:00 Uhr

Anreise, Kaffee und Gespräche

10:00 Uhr

Begrüßung und Einführung
Hilmar Freiherr von Münchhausen, Ackerbauzentrum Niedersachsen

Düngung und Nährstoffmanagement in Niedersachsen – Sachstand und Perspektiven
Henrich Meyer zu Vilsendorf, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Projekt „Precise Nitrogen“: Ein neuartiges Sensorsystem zur teilflächenspezifischen Stickstoffapplikation

10:30 Uhr

Projektvorstellung
Madlen Grobe, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

10:40 Uhr

Wo, wann und wieviel? Bestimmung der ökonomisch optimalen Stickstoffdüngermenge pro Teilfläche
Andreas Heckmann, Agvolution GmbH

11:00 Uhr

Vorgehensweise und Erkenntnisse
Eike Hunze und Prof. Dr.-Ing. Frank Beneke, Georg-August-Universität Göttingen, Abteilung Agrartechnik
Dennis Löwe und Dr. Heike Gerighausen, Julius Kühn-Institut, Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, FLF-Forschungszentrum für
landwirtschaftliche Fernerkundung

11:45 Uhr

Erfahrungen der landwirtschaftlichen Praxis
Hagen Reinbeck-Grube und Jörg Schrieber, Landwirte

12:00 Uhr

Diskussion

12:15 Uhr

Mittagspause

Projekt „Deep Farming“: Präzisionslandwirtschaft im On-Farm-Versuch

13:15 Uhr

Projektziele und Vorgehensweise
Prof. Dr. Joachim Aurbacher und Manuela Bilz, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Betriebslehre der Agrar- und Ernährungswirtschaft

13:30 Uhr

Erwartungen der landwirtschaftlichen Praxis
Torsten Reim, Zweilindenhof Reim

13:45 Uhr

Diskussion

Konzepte für eine präzise Stickstoffdüngung durch digitale Verfahren

14:00 Uhr

Digitale Verfahren zur präzisen Stickstoffdüngung – ein Überblick
Prof. Dr. Bodo Mistele, Fachhochschule Südwestfalen, Fachbereich Agrarwirtschaft, Lehrgebiet Agrartechnik

14:20 Uhr

Diskussion

14:30 Uhr

Kaffeepause

Präzise Stickstoffdüngung in der praktischen Umsetzung

15:00 Uhr

Pflanzenbauliche Aspekte
Caroline Benecke, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

15:15 Uhr

Sichtweisen aus der landwirtschaftlichen Praxis
Jörg Schrieber, Landwirt

15:30 Uhr

Abschließende Diskussion und Zusammenfassung

16:00 Uhr

Schlusswort und Ausblick
Markus Gerhardy, Landwirt und Vorsitzender im Ausschuss Pflanzenproduktion der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Moderation: Dr. Frank Lorenz, LUFA Nord-West

Organisatorisches

Tagungsort: Burg Warberg, An der Burg 3, 38378 Warberg
Bitte melden Sie sich bis zum 14.02.2023 an. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben.

Rückfragen:
Ackerbauzentrum Niedersachsen, Dr. Stefanie Schläger Tel.: 0174 6611076
Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Madlen Grobe Tel.: 0531 28997-240

Das Projekt „Precise Nitrogen“ und die Tagung werden aus Mitteln des ELER-Fonds gefördert (www.eler.niedersachsen.de).